| Startseite |
| Über...|
| Gästebuch |
|Hobbys |
| Liebestagebuch |

:My Links:
www.letssingit.com
www.einslive.de
www.myblog.de/chiyo
www.billiger.de
www.unicef.de
www.loveletters4you.de
Weihnachten

Weihnachten sollte ein fest der Liebe sein. Ein Fest, an dem man seine Familie um sich hat und bei dem man weiß, wo man hingehört.
Ich für meinen Teil fühle mich an Weihnachten verloren. Meine eigene Familie habe ich verloren. Meine Eltern sind noch da, doch was können die mir schon geben, was ich von meiner eigenen Familie gerne hätte? Sie können sie mir nicht zurück bringen. Sie können nur genauso trauern wie ich und an den schönen Erinnerungen festhalten. Das ist auch das Einzige, was ich tun kann. Mich erinnern und hoffen, dass es irgendwann besser ist.
26.12.08 19:07


Alkohol du böser geist...

Der Abend war echt heftig. Ich hab zu viel getrunken, um mich abzulenken und jetzt fühl ich mich beschissen.
Gestern war der Gedenkgottesdienst. Es war traurig, aber wunderschön. die ganzen kerzen die später anwaren, haben ihr ganzes Grab beleuchtet.
Jedesmal wenn ich weg gehe, muss ich immer daran denken, emili zu meiner Mutter zu bringen. Aber dann muss ich feststellen, dass sie garnicht mehr da ist. sie ist weg. Gott hat sie uns weggenommen und dafür hasse ich ihn. Es tut zu weh...als hätte mir jemand mein Herz rausgerissen und ich nur noch von Maschinen am Leben gehalten werden würde.
Warum??? Wir waren doch glücklich! Wir haben sie geliebt. Und wir tun es immer noch.
Als ich mich damals dazu entschieden habe das Kind zu behalten, habe ich mich gefragt, wie es weitergehen würde. Ich war total verzweifelt und wusste weder ein noch aus. ich hab mich oft gefragt, ob das die richtige Entscheidung war.
Doch dann war sie da, unser kleiner Sonnenschein. Und es war wunderschön.
Und jetzt ist alles vorbei. Ich verstehe das nicht. Ich suche immer noch mach einer Erklärung und ich werde es wohl ein Leben lang tun.
Emili, wir lieben dich und werden es immer tun.
25.2.07 01:09


Emili

Ich fühl mich total leer. Nur sieben Wochen konnte ich meiner Tochter all meine Liebe schenken, sie knutschen und mit ihr kuscheln und jetzt ist sie weg.
Jedes Mal wennich eine Mutter mit ihrem Kind sehe wie sie es vielleicht gerade sicher über die straße bringen will, frage ich mich: Wie wäre das wohl bei uns gewesen?
Ich fühl mich so leer, dass ich nicht mal mehr weinen kann. die Phase ist vorbei. Trotzdem schreit alles in mir drin nach ihr. ich würde alles tun, damit sie wieder zurück kommt.
22.2.07 08:09


Und Tschüss!

Das wars, aus und vorbei der Traum des Sieges! Aber wie singen die Sporties doch so schön:

Da kommt doch schon wieder Hoffnung auf, oder?
5.7.06 08:59


Tschu, tschu!

Oh Mann, Sabrina ist echt fertig. Ihr Freund, also mein Kumpel, geht jetzt zur Bundeswehr und die beiden sehen sich nur noch am WE. Das ist echt ne Umstellung. Ich meine, wenn jemand jeden abend zusammen mit dir einschläft und du dich immer an ihn kuscheln kannst und er dann auf einmal nicht mehr da ist, dann ist das echt hart. Mir fällt es ja schon schwer abends einzuschlafen, wenn Florian am Wochenende bei uns geschlafen hat und ich dann Sonntag Abend alleine schlafen muss. Aber wir sehen uns ja immer hin noch in der Woche wann wir wollen und die beiden nur noch am WE.
Süße, fühl dich ganz doll gedrückt.
3.7.06 10:02


 [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de